Lifestyle

Vom Warmduscher zum Wechselduscher

17. August 2018
vom-warduscher-zum-wechselduscher-regendusche-kalt-duschen-fitfunfruits

Meine Reise vom Warmduscher zum Wechselduscher begann bereits vor einem Jahr. Mit der Zeit habe ich mich immer wieder an die Wechseldusche gewagt und anfangs war es eine riesige Überwindung. In den Wintermonaten fiel es mir um einiges schwerer als jetzt in den Sommermonaten. Mein Ziel war es, die Wechseldusche in meine Routine einzubauen. Wieso, weshalb, warum? Das erfährst du jetzt!

Mein Weg vom Warmduscher zum Wechselduscher hat gar nicht so lange gedauert, als ursprünglich gedacht. Die Überwindung ist anfangs richtig groß und es erforderte einiges an Mut, das angenehm warme Wasser gegen kaltes zu tauschen. Doch mittlerweile kann ich sagen, dass ich mich daran gewöhnt habe. Des Öfteren dusche ich nun auch ausschließlich kalt, was ich besonders in der Früh sehr gerne mag, da man sich danach so frisch und munter, wie nie zuvor fühlt.

Wechseldusche – so funktioniert es!

Bei der Wechseldusche duscht man abwechselnd mit warmen und kaltem Wasser. Man beginnt mit dem Warmen und wechselt dann für zirka eine Minute auf kaltes Wasser. Das wiederholt man 2-3 Mal. Am besten beginnst du beim kalten Wasser mit dem rechten Fuß, da dieser am weitesten vom Herzen entfernt ist. Danach kommt der zweite Fuß, dann die Hände und anschließend der Bauch, Rücken und die Brust.

Warum Wechseldusche? Welche Vorteile bringt diese?

Wie bereits erwähnt, ist Wechselduschen oder auch Kaltduschen, perfekt um munter und erfrischt in den Tag zu starten. Weiteres fördert die Wechseldusche die Durchblutung, da sich beim warmen Wasser die Gefäße erweitern und sie sich bei der Kälte wieder zusammenziehen – sie aktiviert also so den Kreislauf.

Wechselduschen soll auch das Immunsystem fördern. Einen Vorteil, den ich persönlich auch merke. Meine Abwehrkräfte sind gestärkt und ich werde seltener krank.

Kalte Dusche gegen Muskelkater? Ja, schon seit vielen Jahren schwören viele darauf, dass ein kaltes Bad (Eisbad) gegen Muskelkater hilft. Sogar als ich gemeinsam mit meinem Freund, vor einigen Jahren, eine Stadiontour durch den FC Arsenal gemacht habe, haben wir in den Vereinskabinen eine Wanne für Eisbäder entdeckt. Es muss also wirklich etwas dran sein! Wer hat es schon einmal selbst ausprobiert?

Last but not least, verringert diese Art der Dusche angeblich unser Kälteempfinden. Durch das viele zu heiße baden und duschen, sind wir ziemlich verwöhnt und unser Körper gewöhnt sich an die Temperaturen. Deshalb ist es uns auch im Winter oft bitterlich kalt (ich gehöre hier auch dazu!). Ich bin gespannt, wie es mir kommenden Winter ergeht und ob sich die Wechseldusche wirklich darauf auswirkt.

So fällt dir das Duschen leichter – Tipps

– lautes Singen und Tanzen: Wer beginnt sich kalt abzuduschen, der wird unweigerlich zu singen beginnen. Ja, so mache ich das auch, es lenkt ab und man hält die Dusche viel einfacher durch. Singen, Tanzen, Herumbewegen – all das hilft enorm, glaubt mir!

– tief Ein- und Ausatmen: Das Atmen beruhigt dich.

– mit den Füßen beginnen: mit dem rechten Fuß beginnen, danach linker Fuß, dann Arme, Brust und Rücken

– langsam steigern: jeden Tag ein paar Sekunden länger kalt duschen, man muss nicht gleich zu Beginn mit einer Minute starten. Man kann sich auch bei der Temperatur langsam steigern, indem man in den ersten Tagen nicht sofort auf die niedrigste Stufe stellt, sondern sich mit der Zeit langsam herantastet.

– Musik: Wer nicht gerne alleine singt (bzw. so wie ich, seine Gesangskünste nicht erträgt), der sollte sich im Hintergrund einmal laute Musik aufdrehen. So funktioniert’s gleich!

vom-warduscher-zum-wechselduscher-regendusche-kalt-duschen-fitfunfruits

Challenge accepted?

Die Wechseldusche hat sich bei mir bewehrt und ich vertraue auf die positiven Auswirkungen auf meinen Körper. Sie bringt mir vor allem morgens zusätzliche Energie für den Tag und das gefällt mir ausgesprochen gut. Nach so einem kalten Schauer am Morgen, fühlt man sich gleich wie ein neuer Mensch. Du glaubst mir nicht? Dann probiere es einfach mal selbst aus!

Na, wer von euch traut sich auch die Wechseldusche in den Alltag einzubauen? Auf meinem Instagram Account wird sich dieses Monat einiges, um die Wechseldusche und auch das Kaltduschen drehen. CHALLENGE: ein Monat lang mindestens 2-Mal in der Woche Wechselduschen!  Wer also Lust hat mitzumachen, markiert eure Beiträge und Stories mit dem Hashtag #challengewechseldusche, schaut unter @fitfunfruits vorbei und schickt mir gerne eure Erfahrungen!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.