Fitness, Workout

Meine Sommer Workout Routine

4. August 2018
sommer-workout-routine-titelbild-kroatien-fitnessblog-fitfunfruits

Sport im Sommer bedeutet für mich Abwechslung. Bei diesem heißen Wetter versuche ich nicht nur ins Fitnessstudio zu gehen, sondern mich auch ins Freie zu begeben. Genau das habe ich mir diese Monate vorgenommen. Einiges davon konnte ich bereits gut in meinen Alltag integrieren und ein paar Dinge, stehen noch auf meiner Liste. Welche Workout Routine ich für mich gefunden habe und was ich in meine wöchentlichen Sportaktivitäten so einbaue, erzähle ich euch in diesem Beitrag.

Schwimmen

Dieses Jahr hat mich die Lust zum Schwimmen gepackt. So oft, wie diesen Sommer, war ich schon lange nicht mehr im Freibad. Derzeit schaffe ich es, mindestens 2 mal pro Woche in meine Routine einzubauen. Vor allem am Wochenende, wenn ich bei meinen Eltern im Burgenland zu Hause bin, nutze ich die Zeit und gehe gleich in der Früh schwimmen. Bereits um 9 Uhr, wenn das Bad aufsperrt, da ist der Ansturm noch nicht so groß. Abgesehen von den letzten Tagen – bei angesagten 34 Grad sind wohl mehrere auf die Idee gekommen sich am Morgen gleich abzukühlen!

Beim Schwimmen bevorzuge ich das Freibad gegenüber dem Freiwasserschwimmen, da man hierbei immer wieder Pausen einlegen kann und das Freibad auch gleich ums Eck liegt. ;D Für gewöhnlich versuche ich 50 Minuten zu schwimmen, wobei ich zwischen Kraulen und Brustschwimmen immer wechsle. Zweiteres funktioniert mittlerweile sehr gut und ich bin auch nicht mehr so schnell außer Atem, wie zu Beginn. Beim Kraulen fühle ich mich jedoch meist wie ein nasser Kartoffelsack, so als würde nichts weiter gehen und die Bahn nie zu Ende sein. *Lechz* Die Freude, wenn die Längen geschafft sind, ist dafür umso größer.

Schwimmen schafft diesen Sommer in meiner Workout Routine eine tolle Abwechslung und es macht mir richtig großen Spaß.

Fitnessstudio

Das Fitnessstudio darf in meiner Sommer Routine natürlich auch nicht fehlen. Das ich sehr gerne Krafttraining mache, brauche ich hier wohl nicht erzählen. Deshalb gehe ich auch bei diesen Temperaturen ins Fitnessstudio, was allerdings auch nicht weiter schlimm ist, da es die Klimaanlage wirklich erträglich macht. Derzeit steht mindestens 2 Mal pro Woche Krafttraining auf meinem Programm, was jedoch auch variieren kann, je nach Lust und Laune. Dabei teile ich meine Trainingseinheiten in Oberkörper und Unterkörper auf.

Rad Fahren

Wenn es mal nicht ganz so heiß ist und ich im Burgenland bin, dann gehe ich auch gerne Rad fahren. Vor einigen Wochen war ich gemeinsam mit meinem Freund zwei Stunden unterwegs, was richtig gut getan hat. Leider ist mein Rad nicht mehr das Neuste und ich sollte demnächst unbedingt ein Service machen lassen. Es quietscht und knarrt, sodass ich beim Fahren Angst hatte, es würde gleich in alle Teile zerfallen. Zum Glück ist alles gut gegangen und wir sind unversehrt nach Hause gekommen. Vor der nächsten Radtour steht also unbedingt noch ein Service an.

Homeworkout

Habe ich mal keine Lust mich aus dem Haus zu bewegen, dann mache ich gerne ein Homeworkout im Garten. Natürlich nicht bei der größten Hitze, sondern meist am Abend, wenn die Sonne nicht mehr so stark scheint. Wichtig auch hier, Sonnenschutz nicht vergessen! Für meine Homeworkouts nutze ich zurzeit das BodyShape Programm von Anne Kissner. Die Übungen fordern mich immer wieder aufs Neue und 30 Minuten lassen sich in den Tag wirklich gut einbauen.

 

Meine Sommer Workout Routine ist, wie du siehst, sehr vielfältig und ich versuche viel Abwechslung in mein Training zu bekommen. So bleibe ich motiviert, auch an heißen Tagen. Egal welche Sportart und worauf du gerade Lust hast, mach‘ es einfach! Es gibt so viele unterschiedliche Möglichkeiten – das Wichtigste ist ein bisschen Bewegung. Das tut unserem Körper und auch unserem Geist gut. 🙂 Für die richtige Musik und damit noch mehr Motivation, habe ich dir in meinem letzten Beitrag, meine aktuelle Sommer Workout Playlist veröffentlicht.

sommer-workout-routine-freibad-schwimmen-fitnessblog-fitfunfruitssommer-workout-routine-freibad-schwimmen-fitnessblog-fitfunfruits sommer-workout-routine-freibad-schwimmen-fitnessblog-fitfunfruits

 

 

One day or day one – you decide!

 

sommer-workout-routine-freibad-schwimmen-fitnessblog-fitfunfruits-köpfler

Das steht noch auf meinem Plan:

Wandern

Ich möchte bei diesem schönen Wetter unbedingt noch einmal wandern gehen. Wohin weiß ich noch nicht so genau, vielleicht auf die Hohe Wand oder doch ein Stückchen weiter weg. Hast du vielleicht eine gute Idee, wo es schöne Wanderwege in der Nähe von Wien gibt? Dann schreibe es mir gerne in die Kommentare!

Klettergarten

Ich bin und war schon immer ein kleiner Kletteraffe, kein Baum war vor mir als Kind sicher. ;D  Vor zwei Jahren war ich schon einmal in einem Klettergarten und auch in der AREA 47 war der Hochseilgarten auf 20 Metern Höhe genau meins! Es macht mir einen totalen Spaß, auch wenn es ziemlich anstrengend ist. Der Muskelkater ist hier vorprogrammiert! Ich liebe die Herausforderung und die unterschiedlichsten Hindernisse – das ist einfach fantastisch.

Verrate mir gerne in den Kommentaren, wie du dich im Sommer fit hältst! 🙂

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.