Lifestyle, Motivation

Darum musst du aufhören, dich mit anderen zu vergleichen!

17. September 2018
Vergleich-mit-anderen-aufhören-fitfunfruits-fitnessblog-motivation-selbstliebe

In einer Welt geprägt von Instagram und Co., all den erfolgreichen Menschen mit ihren Traumbodys, beginnt man sehr leicht sein eigenes Leben mit dem anderer zu vergleichen. Das ist erstmal nicht verwerflich. Macht dich der Vergleich jedoch unglücklich und du fühlst dich minderwertig, so solltest du etwas daran ändern!

Das Selbstbewusstsein leidet

Scrollt man durch seinen Instagramfeed, so hat sich wahrscheinlich ein jeder, bei einem dieser oder ähnlicher Gedanken erwischt:

– Solche schlanken Beine möchte ich auch haben.
– So ein schönes Sixpack, meines ist nicht mal zu sehen.
– So hübsch werde ich nie sein, sie hat so schöne Augen, Haare etc.
– Er/Sie ist so erfolgreich und hat schon so viel erreicht in seinen/ihren jungen Jahren. Und ich? Bin meilenweit davon entfernt… etc.

Hören wir doch endlich auf mit solchen Vergleichen! Warum? Ganz einfach, weil es uns nicht glücklich macht! Jeder Mensch ist einzigartig und kein Leben ist gleich. Es ist also sinnlos diese miteinander zu vergleichen.

Wir werden zunehmend unglücklicher, wenn wir uns ständig mit Leuten, die scheinbar besser sind als wir, vergleichen. Dabei sabotieren wir uns selbst. Wir fühlen uns minderwertig, unglücklich und unser Selbstbewusstsein leidet daran. Neid, Wut und auch Traurigkeit sind die Folge und machen in schlimmsten Fällen auch depressiv.

Gary Vaynerchuk bringt’s auf den Punkt!

Nur weil du es jetzt im Moment noch nicht dorthin geschafft hast wo XY gerade ist, heißt das nicht, dass du es nicht schaffen kannst! Niemand hat dasselbe Leben. Jeder hat unterschiedliche Voraussetzungen, seine eigenen Geschichten, geht seinen eigenen Weg und steht an einem anderen Punkt in seinem Leben. Vergiss das nicht!

Erst vor kurzem habe ich ein Youtube Video von Gary Vaynerchuk gesehen und dachte mir so: Ja…  ja genau… du hast sowas von Recht! Der interessante Teil kommt ab Minute 3:30! Die Zuseherin vergleicht darin ihr Leben mit dem der Kardashians. Sie spricht an, dass die junge Kendall Jenner schon so viel erreicht hat in ihrem Leben. Gary meint darauf: „Did you factor in the fact that her mom is a ninja architect of business and created that framework?…. But what the fuck has that to do with you?!…Every second you spend thinking about what somebody else has, is taking you away from time that you could create something for yourself!“

Das ist ein sehr wichtiger Punkt, wenn es um das Thema „Vergleich mit anderen“ geht. Es bringt dich am Ende des Tages nicht weiter! Schau auf dich und nicht darauf was alle anderen machen.

Inspiration und Motivation anstatt Vergleiche

Ich folge vielen Fitnessinfluencern. Klar, ich bin in dieser Branche unterwegs und es interessiert mich nun mal, was die anderen so machen. Doch hier ist die Versuchung besonders groß, sich mit anderen zu vergleichen. Auch ich erwische mich des Öfteren selbst dabei, wie ich unbewusst Vergleiche anstelle. Passiert mir das, so hole ich es mir in das Bewusstsein und arbeite an einer Lösung. Ich mache mir klar, dass mein Leben anders ist, dass ich meinen eigenen Weg gehe und auf mich schauen muss.

Meine persönliche Lieblings-Fitnessinfluencerin ist @byevelina_. Ich finde sie total sympathisch und ja, ich folge ihr auch weil sie einen sehr guten Körper hat. Dennoch vergleiche ich meinen nicht mit ihrem, bzw. nicht mehr! Zu Beginn war ich eifersüchtig, weil sie einfach total schöne Baumuskeln hat und ich eben nicht. Doch dann ist mir klar geworden: Melanie, es bringt dich nicht weiter! Es machte mich nur unglücklich und das konnte doch wohl nicht der Sinn davon sein, ihr zu folgen? Durch die Änderung meiner Denkweise, ist sie mittlerweile zu einer meiner größten Inspirationen geworden. Ich sehe es als tägliche Motivation an mir zu arbeiten und mein Bestes zu geben. Denn dafür sind die Sozialen Netzwerke schlussendlich da! Um uns gegenseitig zu motivieren und inspirieren.

Die Schlussfolgerung am Ende dieses Beitrages ist: Höre auf dich mit anderen zu vergleichen, und beginne dich selbst zu lieben. Vergleiche, machen dich nicht glücklich und bringen dich keinen Schritt weiter, eher noch einige Schritte zurück!

Jeder geht seinen eigenen Weg. Jeder erzählt seine eigene Geschichte. Und jeder von uns ist einzigartig!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.