Foodie

Vegane Bowl

24. August 2016

Ein veganes Gericht auf meinem Blog? Wie einige von euch wahrscheinlich wissen, bin ich ein absoluter Fleischliebhaber und um ehrlich zu gestehen, gibt es bei mir fast keinen Tag ohne. Deshalb möchte ich den Versuch wagen und mich eine Woche vegan ernähren.

Wer mir auf Instagram folgt, hat meinen full day of eating schon mitverfolgen können. Also, falls euch interessiert, was ich den ganzen Tag während dieser Woche so zu mir nehme, folgt mir auf Instagram. Einen ausführlichen Bericht, wie es mir mit der veganen Ernährung ergangen ist, gibt es dann nächste Woche hier auf dem Blog.

Die ersten zwei Tage sind überstanden und erstaunlicher Weise war es gar nicht so schwer, wie gedacht. Da es am Montagvormittag ins Fitnessstudio ging, gab es zum Frühstück zwei Bananen mit Grüntee. Das Training war richtig gut, denn montags stehen Beine am Programm – mein all time favorite. Mit Wraps, einer veganen Bowl und kleinen Snacks zwischendurch verliefen die Stunden wie im Flug, und somit war der erste von sieben Tagen auch schon geschafft. Schwupsdiwup und heute ist schon der dritte Tag. Mal schauen, ob es die nächsten Tage auch noch so leicht ist oder ob ich mein täglich Fleisch vermissen werde. Ich bin schon richtig gespannt.

vegane-bowl-eine-woche-vegan

Die vegane Bowl fand ich so lecker, dass ich sie euch einfach nicht vorenthalten kann. Das Rezept ist super easy und eigentlich könnt ihr in diese Bowl so gut wie alles hinein geben. Einfach eure liebsten Zutaten miteinander kombinieren. Die Menge der einzelnen Zutaten kommt ganz auf euren Geschmack an, deshalb nehmt nur so viel, wie ihr auch essen könnt. Für meine Bowl habe ich folgendes verwendet:

Zutaten:

Süßkartoffel
Pilze
Karotten
Kichererbsen
Kidneybohnen
Zuchini
Tomaten
Hummus
Sesam

Zubereitung:

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen und die Süßkartoffeln mit einer Gemüsebürste abputzen. Anschließend werden diese in dünne Streifen geschnitten. Zum verfeinern tropfe ich noch etwas hochwertiges Olivenöl und grobes Meersalz darüber. Und dann ab in den Ofen! Nach ca. 20 Minuten wenn die Kartoffeln etwas Farbe bekommen haben, kann man sie aus dem Ofen nehmen. Die Pilze werden in einer Pfanne angebraten bis sie eine schöne Farbe haben. Die anderen Zutaten können inzwischen gewaschen und in Stücke geschnitten werden. Alles zusammen in eine Bowl geben und voila. Fertig!

Ist doch super einfach oder? Falls ihr Lust auf eine Bowl bekommen habt, erzählt mir doch, welche Zutaten in eure Schüssel so hineinkommen!

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply VIvi 29. August 2016 at 11:20

    Oh die klingt ja wirklich einmal gut 🙂
    Süßkartoffeln liebe ich ja sowieso so sehr <3

    Liebe Grüße,
    Vivi <3
    vanillaholica.com

  • Leave a Reply