Anzeige, Foodie, Lifestyle

#THESMOOTHIEMAKERS – Fast Fruit Challenge mit O’mellis

9. August 2017

Früchte und fitfunfruits? Das passt einfach wie der Smoothie zu O’mellis: perfekt. 🙂 Aus diesem und einigen anderen Gründen ist O’mellis mit seinen frisch fruchtigen Premium Smoothies der ideale Partner für meinen Blog. Ich freue mich riesig über die gemeinsame Kooperation und wer mir bereits auf Instagram und Facebook folgt, der hat auch schon einiges davon mitbekommen. Nach der Smoothieparty letzten Donnerstag folgt diese Woche meine persönliche Fast-Fruit-Challenge. Mehr dazu aber gleich.

Omellis Smoothies - Korsika-Bora Bora-Honolulu

Smoothies, die glücklich machen und gesund sind? Perfekt für mich! 🙂 Das besondere an jenen von O’mellis sind die hochwertigen Rohstoffe, die kaltgepresst werden. Somit bleiben die Vitamine erhalten und die Smoothies haben jede Menge puren Geschmack. Schon vor der Kooperation haben mein Freund und ich immer wieder die unterschiedlichen O’mellis Smoothies während dem Shoppen in der SCS Vösendorf ausprobiert. Die originellen Rezepturen machen die Smoothies zu einem richtigen Geschmackserlebnis. Da ich in Wien studiere und am Wochenende meistens in mein Heimatland, das schöne Burgenland, fahre, kommt es immer wieder vor, dass ich mir auch vor der Heimfahrt am Bahnhof noch einen Smoothie als Erfrischung gönne. Mein Lieblingssmoothie? Zugegeben, ich habe noch nicht alle Sorten gekostet, aber mein bisheriger Favorit ist eindeutig der Bora Bora. Was für ein Glück, dass es diesen jetzt auch praktisch in der Flasche zum Mitnehmen gibt!

Fast Fruit Challenge 

Nun zu meiner Challenge. Da wir fünf Blogger sind, hat jeder von uns eine individuelle Fruit Challenge bekommen. Ich habe die Ehre den ersten Beitrag der Serie zu veröffentlichen und euch von meinen Erfahrungen zu berichten. Meine Challenge lautet wie folgt: Versuche alle Zutaten eines Sportskanone Smoothies in einen Alltag ohne Smoothie zu integrieren: Sellerie, Gurke, Spinat, Petersilie, Apfel, Zitrone, Minze, Chiasamen und Eis.

Okay, Challenge accepted!

omellis fast fruit challenge - Frühstück

Den gestrigen Tag habe ich mir also vorgenommen, alle Zutaten meines „Sportskanone“ Smoothies in den Alltag einzubauen. Die wohl schwierigste Zutat war für mich der Sellerie. Ich weiß nicht warum, aber ansonsten integrierte ich nie Sellerie in meinen Alltag. Wenn ich zurückdenke, kann ich mich auch nicht daran erinnern, schon jemals etwas mit Sellerie gekocht zu haben. Dieses Gemüse ist mir eigentlich, so dumm es vielleicht klingen mag, vollkommen fremd. Weil ich mir also zu Beginn nichts damit anzufangen wusste, führte mich mein erster Schritt in die Google Suchmaschine: „Sellerie Rezepte“. Wie ihr mich kennt, habe ich natürlich nach einem schnellen und einfachen Gericht gesucht, da ich nicht gerne ewig in der Küche stehe. Das Resultat: Es wird ein Gurken-Sellerie Salat.

Den Apfel und die Chiasamen habe ich zum Frühstück in mein Naturjoghurt gegeben. Wie jeden Morgen gibt es bei mir immer Müsli oder Joghurt mit frischen Früchten. Diese Zutaten konnte ich deshalb optimal in meinen Alltag integrieren. Der Tag hat also schon einmal gut begonnen. Ich war zuversichtlich. So, die kniffligeren Zutaten folgten aber im Laufe des Tages, denn Sellerie, Spinat und Petersilie standen auch noch auf dem Programm. Richtig tricky!

Nach dem Training musste ich mich deshalb wohl oder übel an den Herd stellen. Es gab zu Mittag Putenfleisch mit Spinat und Petersilienkartoffeln.

Mit der Zitrone, Minze und dem Eis habe ich im Laufe des Tages immer wieder mein Wasser aufgepimpt: Infused Water. I loooove it! So hatte es einen tollen Geschmack und war durch das Eis bei diesen heißen Temperaturen auch richtig erfrischend. Zum Abendessen blieben mir noch zwei Zutaten übrig: Gurke und Sellerie. Da ich zum Glück schon das Rezept herausgesucht hatte, musste ich diesen nur noch machen. Das Abendessen war angerichtet! Okay, vom Salat war ich nicht unbedingt überzeugt und es war geschmacklich auch nicht so meins, aber immerhin habe ich somit die Challenge geschafft!

Im Großen und Ganzen war die Challenge wirklich alles andere als leicht. Alle Zutaten des Smoothies in meinen Alltag zu integrieren war somit eine richtige Herausforderung. Jetzt merke ich erst, wie einfach es im Vergleich dazu ist, einen Smoothie zu machen. Man ist mit einem Drink mit den nötigen Vitaminen versorgt und noch dazu geht es auch noch super einfach und schnell. Das war wirklich eines meiner WOW Erlebnisse bzw. Erkenntnisse des Tages!

omellis fast fruit challenge - infused water omellis fast fruit challenge - infused water

Get together auf der O’mellis Smoothieparty

Im Rahmen der Smoothieparty letzte Woche im Donauzentrum habe ich gemeinsam mit meinen BloggerkollegInnen gelernt, wie die Smoothies bei O’mellis zubereitet werden. In einer Smoothiemixchallenge kämpften wir alle um den Titel „O’mellis Smoothie Maker 2017“. Wer kann seinen Smoothie schneller mixen? Ich habe mich richtig angestrengt und versuchte so schnell wie möglich den Sportskanone Smoothie zu mixen. Gurke, Apfel, Sellerie und zack zack, alles in den Becher, mixen und einfüllen. Stop die Zeit! Oh no, leider war ich etwas zu langsam und musste mich zum Schluss gegen Yellowgirl geschlagen geben. Es hat uns aber allen richtig viel Spaß gemacht und immerhin durften wir zum Schluss alle unsere Smoothies verkosten.

Innerhalb der nächsten Tage und Wochen werden meine Bloggerkollegen und –kolleginnen ihre persönlichen Challenges absolvieren. Ich bin schon richtig gespannt, wie es ihnen dabei ergehen wird. Ihr findet sie unter:

Omellis Smoothieparty - Donauzentrum Omellis Smoothieparty - DonauzentrumOmellis Smoothieparty - Donauzentrum Omellis Smoothieparty - DonauzentrumOmellis Smoothieparty - DonauzentrumOmellis Smoothieparty - Donauzentrum

Nach der tollen Smoothieparty habe ich richtig Lust bekommen und gleich mal einen eigenen Sportsmoothie auf O’mellis Basis kreiert. Von dem Ergebnis bin ich wirklich überzeugt. Probiert es einfach selbst aus. Der Smoothie bekommt von mir den Namen: „fitfunfroothie“!

Zutaten:

1 Orange
1 ½ Maracuja
¼ Zitrone
½ Mango
3 Eiswürfel
1 TL Chiasamen
1 TL Leinsamen

…und fertig ist der fitfunfroothie! Ich muss sagen, er ist mir echt gelungen. Wer Lust auf einen besonders fruchtigen Vitaminboost hat, kann ihn ja mal probieren! Ich freue mich über eure Rückmeldungen! 🙂

omellis super food smoothie - fitfunfruits omellis super food smoothie - fitfunfruits

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply #THESMOOTHIEMAKERS Smoothie Challenge mit o'mellis | COMEPASS Blog 29. August 2017 at 9:34

    […] Cocktail, Mimi’s Honey Pot kredenzte eine Kokos Granola Smoothiebowl, Fitfunfruits integrierte Gurke, Minze und Sellerie geschickt in ihren Tag und Constantin ließ sich in einer Smoothie Challenge von Tochter Ella einen […]

  • Leave a Reply