Lifestyle, Motivation

Leben ist, was DU daraus machst

8. Oktober 2016

Jeden Tag haben wir die Möglichkeit unser Leben zu verändern. Jeden Tag können wir zu dem Schönsten unseres Lebens machen. Jeden Tag können wir über uns selbst hinauswachsen.

leben-ist-was-du-daraus-machst-life-is-what-you-make-it-fitnessblog-austria-oesterreich-fitfunfruits-blog

Oft sind es kleine Dinge, die uns den Tag vermiesen, ob man den Zug verpasst, zu spät aufsteht oder etwas mal nicht so funktioniert wie gedacht. Es gibt Tage da lässt man sich von solchen Dingen zu sehr mitreisen und zieht sich selbst hinunter. DU hast es in der Hand, nicht dein Nachbar, deine Freundin, dein Chef oder sonst irgendjemand, sondern du alleine. Ob man sich den Tag durch ein schlechtes Essen oder den verpassten Zug vermasseln lässt, hängt ganz alleine von uns ab. Man kann sich natürlich in Grund und Boden ärgern, doch im Endeffekt, wird uns das nicht weiter bringen.

Gestern ist es mir beispielsweise passiert. Den Tag zuvor war ich auf dem Match Österreich vs. Wales und bin im Endeffekt um 01:00 Uhr im Bett gewesen. In der Früh war ich so erledigt, dass ich einfach nicht aus dem Bett gekommen bin und eine Vorlesung auf der Uni verschlafen habe, die wirklich wichtig wäre. Anfangs habe ich mich richtig über mich selbst geärgert, dass ich den Wecker weggedrückt habe und hätte mir deswegen beinahe den Tag kaputt gemacht. Doch dann dachte ich mir: „Was bringt es mir, wenn ich mich über mich ärgere, ich kann jetzt sowieso nichts mehr daran ändern. Die Vorlesung ist vorbei und die Zeit kann man ja (leider) auch nicht zurückdrehen.“ Also habe ich mich an den Schreibtisch gesetzt und einige Dinge meiner To Do Liste abgearbeitet. Das nächste Mal habe ich mir geschworen, gleich zwei oder drei Wecker zu stellen, damit ich auch wirklich rechtzeitig aufstehe.

Man kann in allem etwas Positives sehen. Manchmal muss man einfach nur seinen Blickwinkel auf die Dinge ändern und schon erscheinen sie in einem ganz anderem Licht.

Heute hatte ich noch so ein unpassendes Problem. Da ich gestern ziemliche Probleme mit meinem WordPress Account hatte, konnte dieser Beitrag auch leider nicht online gehen. Er war geschrieben, fix und fertig. Heute in der Früh logge ich mich also in mein WordPress ein und siehe da… von meinem geschriebenen Beitrag wurde nur die Hälfte gespeichert und die andere Hälfte war futsch. Es sind diese kleinen Dinge, die uns manchmal so viel Zeit und Nerven kosten. Sowas ist wirklich ärgerlich. Doch anstatt mich davon runter ziehen zu lassen, habe ich mich gleich hingesetzt und noch einmal von Neuem begonnen. Es kostet mir nämlich mehr Zeit, wenn ich mich darüber ärgere und dann vollkommen unmotiviert den Beitrag vervollständige. Ich entscheide, ob ich mir den Tag nun vermiesen lasse oder etwas daraus mache.

Auch im Sport ist es so. Wir haben es in der Hand, ob wir heute trainieren gehen und etwas gutes für unseren Körper machen oder nicht. Auf lange Sicht können wir entscheiden: Will ich weiterhin nur ungesunde Sachen essen oder ändere ich meine Ernährung, um abzunehmen? Der erste Schritt ist natürlich nicht einfach, doch wenn dieser einmal gemacht ist, hat man die erste und schwierigste Hürde überstanden. Es gibt auch Situationen im Sport, wo man frustriert ist und das Gefühl hat, als ob nichts weiter geht. Genau diese Punkte sind es an denen wir entscheiden weiter zu machen, um die Hindernisse zu überwinden oder aufgeben. Jeder hat es selbst in der Hand.
Keiner muss in das Fitnessstudio gehen, wenn er/sie das nicht will. Es gibt so viele unterschiedliche Möglichkeiten sich sportlich zu betätigen. Sucht euch die Sportart aus, die am Besten zu euch passt und die ihr auch gerne macht, denn Sport soll Spaß machen! Lasst euch nicht von anderen zwingen etwas zu tun, was ihr nicht wollt, denn es ist euer Leben und nur ihr entscheidet, wie ihr es leben wollt.

Natürlich könnte ich noch ewig darüber weiter schreiben, doch was ich im Endeffekt damit sagen will ist: Wir können entscheiden, was wir aus unserem Leben machen wollen. Wir können uns entscheiden, ob wir schlecht gelaunt sind oder glücklich. Wir haben alle nur dieses eine Leben, also machen wir doch das Beste daraus!

Life is what you make it, so make the best of it.  Anthony Shay

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply Fitnessfreak 8. Oktober 2016 at 19:37

    TOP!

  • Reply Jürgen 9. Oktober 2016 at 13:54

    Schöner Beitrag….tut gut das hin und wieder mal zu lesen, auch wenn man’s selbst weiß und schon oft genug geschrieben hat – zwischendurch vergisst man dann doch wieder, dass man alles selbst in der Hand hat und sich über gewisse Dinge einfach nicht zu sehr ärgern sollte. Daher danke fürs Erinnern.

  • Reply Swantje Tripmacke 29. November 2016 at 14:28

    Das stimmt allerdings. Hast du sehr schon beschrieben. Unser Leben liegt auch in unseren Händen. So ist das nun mal.
    Liebste Grüße
    Swantje von http://www.swanted.de/

  • Reply Swisstwins 13. März 2017 at 14:57

    Wirklich schön geschrieben. Mich packt grade die Motivation.
    Danke und Grüsse
    http://www.swisstwins.ch/

    • Reply fit.fun.fruits 14. März 2017 at 16:17

      Dankeschön! Das freut mich. 😀

      Lg,
      Melanie

    Leave a Reply