Gesund einkaufen - so funktioniert's! | fitfunfruits - Fitness- & Lifestyleblog aus Österreich
Foodie, Lifestyle

Gesund einkaufen – so funktioniert’s!

25. März 2018
gesund-einkaufen-so-funktionierts-wocheinkauf-fitfunfruits-food-gesunde-ernährung

Zu einem gesunden Leben gehört nicht nur der Sport und die Bewegung, sondern auch die Ernährung, die noch einen weit wichtigeren Stellenwert hat. Sich gesund zu ernähren beginnt bereits beim Einkauf im Supermarkt. Denn unnötige Süßigkeiten und Getränke stehen ab nun nicht mehr auf der Einkaufsliste!

Was bei einem gesunden Einkauf unbedingt mit muss und was ich lieber im Regal stehen lasse, erfährst du jetzt.

Dinge, die in den Einkaufswagen gehören

– Gemüse, Gemüse, Gemüse am besten saisonales!

– Kartoffeln, Süßkartoffeln oder beides

– Obst ebenfalls am besten saisonales! Wir brauchen im Winter nicht unbedingt frische Erdbeeren aus Südafrika oder sonst woher

– Salat

– Hülsenfrüchte wie Linsen, Bohnen, Erbsen

– Naturjoghurt

– Haferflocken

– Eier (ich bevorzuge Freilandhaltung)

– Fleisch (Pute, Huhn etc.)

– Reis und Nudeln

– Vollkornbrot / -gebäck

– Nüsse: Walnüsse, Mandeln, Pistazien, Cashewkerne, (enthalten hochwertige Fette!)

Dinge, die NICHT in den Einkaufswagen gehören

– Süßigkeiten

– Limonaden oder Energy Drinks

– Alkohol

– Snacks wie Chips, Snips etc.

– Fertiggerichte (Pizza, Packerlsuppe, Pommes, Chicken Nuggets etc.)

– Fruchtjoghurts, Puddings

– fettige Würste wie z.B. Salami, Extrawurst

– Ketchup, Mayo

Tipp: Einkaufsliste vorbereiten

Wer mit der Einkaufsliste in den Supermarkt geht, der spart erstens sehr viel Zeit und zweitens kauft man dadurch auch wirklich nur die Sachen, die man auch benötigt. Was habe ich noch zu Hause und was brauche ich wirklich? Am besten zu Hause die Vorräte prüfen, denn dadurch vermeidet man Doppeleinkäufe.

Die Erstellung eines Wochenspeiseplans ist ebenfalls eine gute Möglichkeit, um einen bessern Überblick zu bekommen. So spart man sich auch noch eine Menge an Zeit und muss sich die gesamte Woche, um keinen Einkauf mehr kümmern.

Achte auf die Zutaten

Viel zu oft versteckt sich in so vielen Lebensmitteln Zucker, was uns erst bei einem genaueren Blick auf die Zutatenliste bewusst wird. Deshalb kontrolliert immer beim Einkauf erst einmal die Inhalte. Ein weiterer Tipp: Ist die Zutatenliste ewig lang und sind die Wörter darauf kaum mehr auszusprechen, dann lass das Produkt lieber im Regal stehen! Dahinter stecken nämlich sehr oft unnötige Geschmacksverstärker, Farbstoffe, Aromen etc., die unser Körper nun wirklich nicht benötigt. Wichtig: Am besten ist es natürlich unverarbeitete Lebensmittel einzukaufen, greift man jedoch zu anderen, so check zuvor unbedingt die Zutaten! 

  • Auf die Reihenfolge kommt es an

    Beim Blick auf die Zutatenliste ist die Reihenfolge der angeführten Inhalte besonders wichtig. Diese sind nämlich mengenmäßig angeordnet. An erste Stelle steht die Zutat, welche am meisten und an letzter Stelle, jene die am wenigsten im Produkt enthalten ist. Am Ende stehen meistens Aromen, Gewürze oder andere Zusatzstoffe.

    Zutaten Beispiel Cola: Wasser, Zucker, Kohlensäure, Farbstoff E150d, Säuerungsmittel Phosphorsäure, natürliches Aroma, Aroma Koffein – das mengenmäßig zweite nach dem Wasser ist Zucker! (just saying…)
    Zutaten Beispiel Nutella: Zucker, Palmöl, Haselnüsse (13%), Magermilchpulver (8,7%), fettarmer Kakao, Emulgator Lecithine, Vanillin – Die am meisten enthaltene Zutat ist Zucker und danach Palmöl! Eine tolle Grafik zu diesen Inhaltsstoffen habe ich dazu bei der Verbraucherzentrale Hamburg entdeckt – unbedingt ansehen!

Qualität und Herkunft – eat local

Wichtig beim Einkauf, vor allem bei Gemüse, Obst, Fisch und Fleisch ist ein Blick auf die Herkunft. Saisonale Produkte zu kaufen ist immer sinnvoller. Ich kaufe im Winter vorrangig Äpfel aus Österreich und auch heimisches Gemüse. Das ist wesentlich umweltfreundlicher und man unterstützt dadurch auch die heimischen Unternehmen. Dies ist meiner Meinung nach um einiges besser als z.B. Paprika aus Israel oder Salat aus Südafrika zu kaufen, der elendslange Transportwege hinter sich hat.

Ein Blick auf den Preis, vor allem bei Fleisch, sagt auch schon viel über die Qualität eines Produktes aus. Deshalb am besten ein wenig tiefer in die Geldtasche greifen, das lohnt sich mit Sicherheit!

Worauf achtest du bei deinem Einkauf im Supermarkt besonders? Ich freue mich, über jeden weiteren tollen Tipp 🙂

gesund-einkaufen-so-funktionierts-wocheinkauf-fitfunfruits-food-gesunde-ernährung gesund-einkaufen-so-funktionierts-wocheinkauf-fitfunfruits-food-gesunde-ernährung

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.