Workout

Beachworkout – Beine + Po

23. Juli 2016

Sand unter den Füßen, Sonnenstrahlen, warmes Wetter, Meer und Strand… Wenn ich an den Urlaub so zurückdenke, bekomme ich fast Fernweh. Am Liebsten würde ich jetzt sofort meine sieben Sachen packen und wieder losfahren. Fünf Tage am Meer ist eindeutig zu kurz. Nächstes Jahr werde ich auf jeden Fall länger buchen!

Damit ihr euch vorstellen könnt, was ich sportlich so alles im Urlaub gemacht habe, zeige ich euch heute ein weiteres meiner Strandworkouts. Diesmal geht es um das Thema Beine und Po. In meinem letzten Beitrag habe ich euch bereits eines meiner Beachworkouts gezeigt. Alles dazu findet ihr hier.

Kniebeuge /Squat

Zum Ausführen der Übungen benutze ich hier eine Koordinationsleiter*.
Aufgabe: In jedem Feld wird eine Kniebeuge gemacht.
Steigerung: In der Kniebeuge von Feld zu Feld weitergehen.

Beachworkout-Beine-Po

Squat Jump seitlich

Einmal mit dem Linken Bein und einmal mit dem Rechten in ein Feld springen – der andere Fuß ist außerhalb des Feldes. Aus der Kniebeuge immer weiterspringen.

Beachworkout-Beine-Po1

Beachworkout-Beine-Po2

Weiter Sprung

Aus der Kniebeuge zwei Felder überspringen.

Beachworkout-Beine-Po3

Beachworkout-Beine-Po4

Kniehebelauf

Die Knie werden so weit hochgezogen, dass die Oberschenkel in die Waagrechte kommen. Jedes Feld wird zweimal berührt.

Beachworkout-Beine-Po5

Anfersen

Die Unterschenkel werden bei dieser Übung abwechselnd zum Gesäß gezogen. Auch hier wird jedes Feld zweimal berührt.

Beachworkout-Beine-Po6

Jumbo Squat

Im unteren Bild kann man die Übungsaufgabe gut erkennen. Ein Feld wird ausgelassen und somit wird eine große Kniebeuge gemacht.

Beachworkout-Beine-Po7

Ausfallschritte

Bei dieser Übung wird auch immer ein Feld ausgelassen. Der Körper wird so tief abgesenkt, wie ihr könnt. Der untere Rücken bleibt dabei gerade, der Oberkörper so aufrecht wie möglich.

Beachworkout-Beine-Po8* = Affiliate Link

Wie sieht’s bei euch aus, fahrt ihr noch auf Urlaub? Wenn ja, wohin? 🙂

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Kathi 24. Juli 2016 at 16:13

    Oh ja – Uhrlaub, wie schön! Die Bilder sind richtig cool geworden! 😉

    Liebe Grüße
    Kathi
    The constant efforts

  • Leave a Reply