Foodie

All time favorite Salad Bowl – mein Fitnesssalat

6. März 2018
fitnesssalat-couscous-mais-tomaten-gemüse-foodblog

Salat ist einer meiner all-time-favorites, wenn es um schnelles Essen geht. So vielfältig, wie sich mein heutiger Fitnesssalat zubereiten lässt, ist wohl kein anderes Gericht. Ob du deinen Salat lieber mit etwas süßlichem Geschmack genießt oder ihn dir klassisch zubereitet mit ins Büro nehmen magst, die Grundzutaten sind immer dieselben. Hier kommt also der Fitnesssalat oder auch „After Workout Salat“ – so nenne ich ihn jetzt einmal.

Diesen bezaubernden Salat gibt es bei mir mittlerweile so gut wie jede Woche. Da ich eine super faule Köchin bin und es bei mir immer sehr schnell gehen muss, mache ich mir mittags total gerne eine solche Salatbowl. Diese ist in einigen Minuten fertig und kann somit sofort genossen werden. Meist mache ich mir gleich eine große Portion, sodass ich für den Abend oder den nächsten Tag noch etwas übrig habe. Die drei Grundzutaten, die in diesem Fitnesssalat nicht fehlen dürfen sind: Salat (meistens Vogerlsalat), Couscous und Mais. Die restlichen Zutaten kannst du frei nach deinen Wünschen wählen. So sieht mein klassisches Rezept aus:


Rezept für 4 Portionen

150g Vogerlsalat
100g Couscous
200g Kidney Bohnen
200g Mais
150g Linsen
1 Avocado
150g Tomaten
125g Mozzarella
Olivenöl
Balsamico
Salz, Pfeffer


Zubereitung

Wie bereits erwähnt, ist das Rezept richtig einfach zuzubereiten. Zu Beginn gebe ich den Couscous mit etwas Wasser in einen Topf. Hierbei nehme ich so viel Wasser, dass der gesamte Couscous gut damit überdeckt ist. Anschließend wird dieser für ca. drei Minuten zum Kochen gebracht, bis er etwas aufgequollen und das Wasser verdampft ist. Nun ist der Couscous auch schon fertig und wird zum Abkühlen bei Seite gestellt. Im nächsten Schritt werden alle Zutaten, die nicht aus der Dose kommen, wie Avocado, Mozzarella und Tomaten in kleine Stückchen geschnitten. Du kannst das Gemüses natürlich ganz nach deinem Geschmack wählen. So variiere ich auch gerne mit Radieschen, Eier, Paprika oder ähnlichem. Ganz nach deinem Geschmack!

Sind alle Zutaten in kleine Stücke geschnitten, so können diese in einer großen Schüssel vermengt werden. Auch die Bohnen, Linsen, der Mais und der gewaschene Salat kommen nun dazu. Zu guter Letzt darf natürlich der Couscous auch nicht fehlen und deshalb wird auch dieser nun mit in die Schüssel gegeben. Alles gut vermischen! Fast fertig. Jetzt fehlt nur noch das Dressing. Dieses wird in einem kleinen Becher im Verhältnis 2:1 (Öl:Essig) angemacht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und das Dressing anschließend über dem Salat verteilen.

Das war es auch schon wieder! So einfach und in wenigen Minuten hat man sich ein enorm leckeres Mittagessen gezaubert. Dazu esse ich auch gerne einen Kornspitz oder ein Vollkornbrot. Egal ob vegan oder nicht – den persönlichen Vorlieben sind bei diesem Fitnesssalat keine Grenzen gesetzt. In diesem Sinne, Mahlzeit und viel Spaß beim Nachkochen!

couscous-kochen-für-salat-fitnesssalat

salat-bowl-fitnesssalat-gross-foodblog

gesamte Salatportion in einer großen Schüssel – ca. 4-6 Portionen

fitnesssalat-couscous-mais-tomaten-gemüse-foodblog

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Sonja 21. März 2018 at 11:17

    Dein Lieblingssalat sieht wirklich super lecker aus – gerade die Kombi mit den Bohnen und den Linsen stelle ich mir total lecker vor.

    xo, Sonja
    http://littlewhitepages.ch

    • Reply fitfunfruits 25. März 2018 at 15:46

      Ja, der Salat ist wirklich toll und Bohnen und Linsen passen meiner Meinung nach auch sehr gut zusammen. 🙂

      Liebste Grüße
      Melanie

    Leave a Reply